Konzert-Programme

Du_Donau_DuDu Donau, Du - Strauss weiter gedacht

 

Die Donau – Fluss, Mythos, Grenzgängerin zwischen den Nationen. Als winziges Rinnsal entspringt sie im Schwarzwald und mündet als imposanter Strom ins Schwarze Meer. An ihren Ufern wurde und wird Geschichte gemacht, sie selbst seit Jahrhunderten verklärt, bedichtet und besungen.1866 begann der langsame Zerfall der Donaumonarchie – der Fluss selbst erlangte Weltruhm. Johann Strauß komponierte sein Opus 314, und schon trat das Werk seinen Siegeszug rund um den Globus an. Der Walzer „An der schönen blauen Donau“ wurde zum ersten internationalen Schlager. Der Österreicher Johann Strauß hatte „seiner“ Donau ein Denkmal gesetzt. Bis heute zerfließen Alte und Neue Welt zu diesen Klängen im Dreivierteltakt.

Genau 135 Jahre später, im Jahr 2001, antworten renommierte Gegenwartskomponisten Österreichs auf Donau, Walzerseligkeit und Tradition. Sie kontern mit Neuschöpfungen und schaffen Paraphrasen auf bekannte Klänge. Gerhard Rühm liefert dazu „schwarz“ eingefärbte literarische Erkenntnisse. Mit der Donau, dem vereinenden und trennenden Fluss im Herzen Europas, ist es auf „du und du“: Das Johann-Strauß-Ensemble folgt seinem Namensgeber und leistet seinen aktuellen und sehr persönlichen Beitrag zur Auseinandersetzung mit einem Stück (fließender) europäischer Kultur. 

 

 


 

 

DU DONAU, DU 

The Danube – a legendary giant connecting the countries of central Europe. Emanating as a rivulet in the dephts of the Black Forest, she emerges in the Black Sea, imposing and powerful. On her banks history has been forged, for centuries her splendor praised. In 1866 as the slow decline of the Habsburg monarchy began, the river became famous in his own right. Johann Strauss composed a work (Opus 134) which enthralled the entire civilised world. The “Beautiful Blue Danube” became the first international hit.The Austrian born mentor had erected a musical monument and a new myth was born. People of the past and present alike have been seduced by the bewitching waltz.

In the year 2001, 135 years later, modern Austrian composers have been inspired by the various concepts of tradition, the lilt of the waltz, clichés and the Danube itself. They have responded with new ideas paraphrasing familiar melodies. Gerhard Rühm compliments these ideas with his own literary excerpts.The Danube simultaneously separates and connects the heart of Europe. The Johann Strauss Ensemble having an affinity with the river and with Strauss present a relevant as well as intimate contribution to the “ever flowing” European culture.  

           
Translated by Robert Herdmann/Tuba connection Bruckner Orchestra

 

 

Programm:         

                                                                             

Werner Steimetz *1959 Scherzett III
    Eine Tarantella
    kurz&bündig
E-Mail Polka
Werner Pirchner 1940 - 2001 Hochzeitswalzer
Roland J. L. Neuwirth *1950 Friedenswalzer
3/4 Tanz
1999er Final-Marsch
Gerhard Rühm *1930 in da Donau die Nixaln
Heit is da richtige Nebe
...dar Wein, dar Wein, dar Wein
Aleksey Igudesman *1973 Polka an der Wolga
Manfred Kammerhofer *1956 Klangszenen-Walzer
Tanz im Herbst
Der Neueste
Michael Radanovics *1958 A Gang (ka Marsch) & a G´schlapfter

 

Das Programm DU DONAU, DU wird ständig erweitert und verändert.

 

werner1Dirigiert von Werner Steinmetz